Current portal location

Website content

News archive

United States | Brüssel, 10. November 2014

EU-Handelskommissarin Malmström zu Besuch in Berlin

Bei ihrem Treffen am 10. November in Berlin tauschten sich EU-Handelskommissarin Cecilia Malmström und der deutsche Bundesminister für Wirtschaft und Energie, Sigmar Gabriel, über die aktuelle EU-Handelspolitik aus. Beide betonten ihr gemeinsames Interesse an einer engen Zusammenarbeit. Im Mittelpunkt der Gespräche standen die EU-Freihandelsabkommen mit Kanada (CETA) und den USA (TTIP).

Cecilia Malmström sagte: „Ich freue mich sehr, dass mich meine erste Reise als Handelskommissarin nach Berlin führt. Minister Gabriel und ich hatten heute sehr konstruktive Gespräche. Was TTIP angeht, so wird meine erste Aufgabe als Kommissarin darin bestehen, mir im Detail anzusehen, wie wir als Kommission die Verhandlungen so transparent wie möglich gestalten können. Wir müssen die Bedenken, wie groß oder klein sie auch sind, ernst nehmen und deutlich machen, dass wir auf keinen Fall unsere Standards absenken werden. Dabei dürfen wir aber nicht das große Ganze aus den Augen verlieren: Dieses Abkommen würde Europa Wachstum und Arbeitsplätze bringen, und wäre nicht zuletzt auch für unsere kleinen und mittleren Unternehmen von großem Nutzen. Das gilt ganz besonders für Deutschland als große Exportnation.“

Während ihres Berlinbesuchs traf sich Cecilia Malmström auch mit Vertretern des Deutschen Gewerkschaftsbunds (DGB).

Mehr dazu

Pressemitteilung des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie