Current portal location

Website content

News archive

United States | Washington D.C., den 8. Dezember 2014

Besuch von Kommissarin Malmström in Washington D.C.

Im Rahmen des heutigen Besuchs in Washington D.C. traf die Handelskommissarin Cecilia Malmström mit dem US-Handelsbeauftragten Michael Froman zu Gesprächen über einen neuen Anlauf zu den Verhandlungen über die Transatlantische Handels- und Investitionspartnerschaft (TIPP) zwischen der EU und den USA zusammen. Sie erörterten den aktuellen Stand der Dinge in allen Verhandlungsbereichen.

U.S. Trade Representative Froman and EU Trade Commissioner Malmström

US-Handelsbeauftragter Froman und die EU-Handelskommissarin Malmström

„Wir hatten eine äußerst fruchtbare Diskussion, bei der wir eine Bilanz der bisherigen Verhandlungen zogen und weitere Schritte besprachen. Botschafter Froman und ich setzen uns persönlich dafür ein, dass diese Verhandlungen die nötigen politischen Impulse erhalten. Wir sprachen auch darüber, wie wichtig es ist, Kontakte mit den betroffenen Akteuren zu pflegen, ihnen zuzuhören und falsche Vorstellungen von bestimmten Elementen dieses potenziell äußerst wichtigen Abkommens zu korrigieren. Malmström stellte hierzu fest: „Das TTIP ist nicht nur unter dem Gesichtspunkt von Beschäftigung und Wachstum auf beiden Seiten des Atlantik wichtig, sondern auch, weil es uns die Möglichkeit gibt, globale Standards zu setzen und unsere starke transatlantische Partnerschaft zu festigen.“

Unter Hinweis auf die Erklärung der Führungsspitzen von USA und EU am Rande des G-20-Treffens in Brisbane im November bekräftigte die Kommissarin die Absicht der Kommission, die Verhandlungen mit dem Ziel voranzubringen, zu einem umfassenden, ehrgeizigen und hochwertigen Abkommen zu gelangen.
Malmström und Froman vereinbarten verschiedene praktische Schritte zur Vorbereitung der nächsten Gesprächsrunde, die in der Woche vom 2. Februar in Brüssel geplant ist. Dazu gehören auch Treffen im Januar zur Vorbereitung der Februar-Runde.

Bei dem Treffen in Washington D.C. wurde auch hervorgehoben, dass die Verhandlungen transparent geführt sein müssen. Kommissarin Malmström erläuterte die jüngsten Maßnahmen der Europäischen Kommission zur Verbesserung der Transparenz im europäischen Verhandlungsprozess.

Anlässlich ihres zweitägigen Besuchs in Washington D.C. am 8./9. Dezember wird Kommissarin Malmström auch Mitglieder des US-Kongresses sowie Vertreter von Verbraucher- bzw. Wirtschaftsverbänden und Gewerkschaften treffen.

Pressekonferenz mit dem US-Handelsbeauftragten Froman und der EU-Handelskommissarin Malmström

Kommissarin Malmström auf CNN

Weitere Informationen

Mehr zum TTIP

EU-Handelskommissarin Malmström