Assoziierungsabkommen EU-Marokko

Das Europa-Mittelmeer-Assoziationsabkommen zwischen der EU und Marokko trat im Jahr 2000 in Kraft und schuf eine Freihandelszone zwischen der EU und Marokko.

 

Für Marokko sind die Ursprungsregeln im Protokoll Nr. 4 geregelt, das durch den Beschluss Nr. 1/2011 geändert wurde.

Die Verhandlungen über eine vertiefte und umfassende Freihandelszone zwischen der EU und Marokko wurden am 1. März 2013 aufgenommen.

 

Über den Handelsstatus zwischen der EU und Marokko.

Marokko ist ein begünstigtes Land der PEM – lesen Sie dazu.

Regionales Handels-Helpdesk

Euromed-Handels-Helpdesk

Zugang zum Euromed-Handels-Helpdesk, um Handelsmöglichkeiten zu ermitteln und Informationen über den Marktzugang sowie Kontakte potenzieller Partner in 10 Euromed-Ländern (Algerien, Ägypten, Israel, Jordanien, Libanon, Libyen, Marokko, Tunesien und Türkei) zu finden. Händler können sie nutzen, um ihre Ausfuhren zu steigern und auf zusätzliche Märkte zu expandieren.

Der Euromed-Handels-Helpdesk ist eine von der EU finanzierte Initiative, die vom Internationalen Handelszentrum konzipiert und durchgeführt wird, um die Wettbewerbsfähigkeit von Kleinstunternehmen sowie kleinen und mittleren Unternehmen der Euromed-Länder in der Region und in der Europäischen Union zu stärken.

Seite weiterempfehlen:

Direktlinks