Zentrale Eingangsstelle

Bei der zentralen Anlaufstelle handelt es sich um ein Team innerhalb der Handelsabteilung der Europäischen Kommission unter der Leitung des Leitenden Handelsbeauftragten. Die zentrale Anlaufstelle ist die erste Anlaufstelle für alle Interessenträger in der EU, die mit potenziellen Handelshemmnissen in Drittländern konfrontiert sind oder die Nachhaltigkeitsregeln im Zusammenhang mit Handel und nachhaltiger Entwicklung oder dem Allgemeinen Präferenzsystem unserer Handelspartner nicht einhalten.

Um Ihnen dabei zu helfen, den Weg zu finden, hat die zentrale Anlaufstelle zwei Beschwerdeformulare entwickelt, eines zu Marktzugangs-/Handelshemmnissen und eines zu Nachhaltigkeitsfragen – sowie schrittweise Anleitungen zum Ausfüllen dieser Formulare.

Möchten Sie eine Beschwerde bei der zentralen Anlaufstelle einreichen? Kontaktieren Sie uns!

Die zentrale Anlaufstelle kann Sie bei der Vorbereitung Ihrer Beschwerde unterstützen. Sie können sich direkt über trade-single-entry-point@ec.europa.eu an die zentrale Anlaufstelle wenden. Im Rahmen des Voranmeldeverfahrens können Sie über die zentrale Anlaufstelle entscheiden, ob Sie eine Beschwerde einreichen möchten, und Sie gegebenenfalls durch das Beschwerdeverfahren leiten.

Wie geht die zentrale Anlaufstelle auf Beschwerden zurück?

Sobald Sie über die Kontaktformulare eingetroffen sind, sorgt die zentrale Anlaufstelle für ein gestrafftes Verfahren zur Prüfung Ihrer Beschwerde. Dazu gehört auch eine Bewertung Ihrer Angelegenheit durch die zuständigen Sachverständigen der GD TRADE in Abstimmung mit anderen Dienststellen der Europäischen Kommission und gegebenenfalls den EU-Delegationen. Nach Abschluss der Bewertung wird die zentrale Eingangsstelle Sie direkt kontaktieren, um das Ergebnis und mögliche Folgemaßnahmen zu erläutern.

Wenden Sie sich an uns

Seite weiterempfehlen:

Direktlinks